Garantiert bester Preis!

Die Geschichte des Hotel Silvanus****

1971 fand in Ungarn eine der größten Jagdweltausstellungen aller Zeiten statt. Hunderte, sogar Tausende von Fachleuten und Interessenten aus fünf Kontinenten kamen nach Ungarn. Und die ungarischen Gastgeber beschlossen, ein Hotel speziell für die Gäste und Veranstaltungen der Weltausstellung zu erbauen. Ein Hotel, das mit seiner einzigartigen Lage, dem atemberaubenden Panorama, seinen Gegebenheiten und seinen Dienstleistungen die ausländischen Gäste verzaubert, die dann unseren guten Ruf in der ganzen Welt verbreiten werden.

Man fand den passenden Standort für das Hotel unweit von Budapest, in der ehemaligen königlichen Stadt Visegrád. Hier, wo sich die historischen Denkmäler aneinander reihen, und man oft das Gefühl hat, auf einem Ausflug in die Vergangenheit zu sein, wurde der Standort des zu erbauenden Hotels auf dem Gipfel des Fekete-Berges, neben der ehemaligen Hochburg des ungarischen Königs Matthias festgelegt, das dann auch fristgerecht fertiggestellt wurde. Visegrád war nicht nur deshalb eine gute Wahl, weil es als ehemalige königliche Stadt einen prestigeträchtigen und aufregenden Schauplatz darstellte, sondern auch, weil auch König Matthias selbst unter den flüsternden Lauben der umliegenden Wälder gerne auf Hirschjagd ging. Die geheimnisvollen und reichen Urwälder im Pilisgebirge werden auch in den alten römischen Schriften über die Provinz Pannonia erwähnt. Deshalb wurde das Hotel nach Silvanus, dem römischen Waldgott benannt. So wurde das mittlerweile legendäre Hotel Silvanus**** geboren, das vor einigen Jahren zum besten 4-Sterne-Landhotel Ungarns gekürt wurde.

Natürlich erinnert das heutige Silvanus kaum an das ehemalige kleinere und niedrigere Gebäude, da es im Laufe der Jahre Veränderungen unterzogen wurde, die seiner Lage und seines Ranges würdig waren. Eines blieb jedoch unverändert: das atemberaubende Panorama, das es zu einem der Hotels mit der schönsten Aussicht in Europa macht.

Nach esoterischen Vorstellungen befindet sich das Herzchakra der Erde hier, das die Besucher mit positiven, belebenden Energien erfüllt. Hotel Silvanus hat also alles, um seinen Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt bieten zu können.

Die Hotelleitung ist sich bewusst, dass für diese beeindruckenden Merkmale auch Verantwortung getragen werden muss. Silvanus ist nicht nur ein Hotel, sondern ein Teil unberührter Natur, der Verwahrer von Harmonie, Ruhe, Stille, Seelenfrieden, körperlicher und geistiger Erfüllung und der inneren und äußeren Schönheit, und das muss auch so bleiben! Nicht zufällig wurde das Motto, und gleichzeitig die Zielsetzung, das Credo und die Ars Poetica des Hotels: "Gäste müssen empfangen und bedient werden, als wären sie unsere Geliebten und Freunde, die wir zu uns nach Hause eingeladen haben."

Wenn uns jemand fragen würde, was Silvanus wirklich besonders macht, sind es nicht die köstlichen kulinarischen Meisterwerke des Panorama Restaurants oder die geräumigen, komfortablen, sonnigen Zimmer und luxuriösen Suiten, die wir erwähnen würden. Vielmehr die freundliche, familiäre Atmosphäre, die dem Vier-Sterne-Hotel ein menschliches und lächelndes Gesicht verleiht. Dies ist zweifellos das Verdienst unserer engagierten und gewissenhaften Mitarbeiter. Jeder, der unser Hotel besucht, sei es Paare, Familien, einzelne Gäste, Konferenzteilnehmer oder ‒ in zunehmender Zahl ‒ Hochzeitsgäste, wird diese besondere Ausstrahlung spüren. Da immer mehr Menschen dieses wundervolle Hotel als Veranstaltungsort für ihre Hochzeitsfeier und das anschließende festliche Abendessen wählen, denn wer würde nicht gerne eben dort das glückliche Ja sagen wollen, wo das Herz der Erde schlägt…

Das sind also die kleineren und größeren Wunder, die das Silvanus zu dem machen, was es ist. Deshalb freuen wir uns, und sind sogar stolz darauf, am Programm „Hotel des Jahres 2018“ und der anschließenden Abstimmung teilgenommen zu haben. Es ist gut, Schönheiten und wahre Erlebnisse mit anderen zu teilen. Das ganze Land sollte das Silvanus-Gefühl kennenlernen!

Denn wenn Sie uns besuchen, lohnt es sich eine Weile nur die Stille zu genießen, den Alltag loszulassen, auf den Balkon zu gehen, den frischen Duft der Wälder tief einzuatmen, Ihren Blick über die märchenhafte Landschaft schweifen zu lassen ‒ und einfach zu existieren. Und nach einigen Minuten erfasst uns ein seltsames Gefühl: als ob nicht nur wir die Landschaft betrachteten, sondern auch sie auf uns zurückblickte und wir plötzlich im Mittelpunkt der Welt stünden. Dann, nach ein oder zwei Minuten merken wir allmählich, dass wir tatsächlich dort sind! Im Mittelpunkt der Welt...

Und dies ist der Augenblick, in dem wir den Slogan des Hotels Silvanus**** verstehen: „Mit Herz und Seele.“